Kontakt

Wiener Stadtwerke


Mag. Thomas Geiblinger
Tel.: +43 (0)1 531 23-73953

Alle News

TU-Studie: "Stadtwerke-Effekt" sichert 53.000 Arbeitsplätze in Wien und Österreich
31.10.2020 | Die Zahlen der Studie von TU-Professor Michael Getzner sind mehr als beeindruckend: 53 000 Arbeitsplätze sichern die Wiener Stadtwerke in ganz Österreich, 4,9 Mrd. Euro tragen die Wiener Stadtwerke zum Bruttoinlandsprodukt bei. Die für die Wiener Stadtwerke zuständige Stadträtin Ulli Sima und Generaldirektor der Wiener Stadtwerke, Martin Krajcsir, und sein Stellvertreter, Peter Weinelt, haben die Studie präsentiert: "Die Wiener Stadtwerke mit ihren Unternehmen sind der Motor, der die Stadt das ganze Jahr über am Laufen hält. Darüber hinaus sind sie ein stabiler Wirtschaftsfaktor. Sie sichern zehntausende Arbeitsplätze im Land und investieren in die Zukunft unserer Klimamusterstadt", so Sima.

Galaktisch gut: Außerirdische fahren auf Greener Linien ab
30.10.2020 | Die Wiener Linien sind die Lebensadern der lebenswertesten Stadt der Welt. Das hat sich mittlerweile bis in die hintersten Winkel der Galaxie rumgesprochen. Auf ihrer Suche nach einem neuen Heimatplaneten werden Raumschiffkommandantin Peggy G. Reen und ihre Besatzung auf die Erde aufmerksam - und landen direkt in Wien, der grünsten Stadt der Welt.

Ehemaliger Generaldirektor der Wiener Stadtwerke Karl Skyba verstorben
24.10.2020 | Karl Skyba war von 1991 bis 2002 Generaldirektor der Wiener Stadtwerke. Er ist am 15.10.2020 im 82. Lebensjahr verstorben. "Karl Skyba leitete in seinen zwölf Jahren als Generaldirektor die größte Reform in der Geschichte der Wiener Stadtwerke. Er führte die Ausgliederung aus dem Magistrat durch und gestaltete die Wiener Stadtwerke maßgeblich - er war ein Vordenker und machte uns zu dem starken Konzern, der wir heute sind. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Wir werden ihn in bester Erinnerung behalten", so der Wiener Stadtwerke Generaldirektor, Martin Krajcsir.

Versorgungssicherheit: Kabelreparatur Linke Wienzeile
23.10.2020 | Die Wiener Netze haben bei einer Routineprüfung eine Störung im Hochspannungskabel in der Linken Wienzeile entdeckt. Offenbar hat ein Bagger die Kabelisolierung beschädigt. Damit die Versorgungssicherheit mit Strom in der Stadt Wien nicht beeinträchtigt wird, ist eine Behebung dieser Kabelstörung im 6. Bezirk unbedingt notwendig. Die betroffene Leitung verbindet das Umspannwerk Simmering mit dem Umspannwerk Kendlerstraße.

Badner Bahn: Umrüstung von Zügen für künftige Sommerhitze
22.10.2020 | Auch wenn nun der Winter vor der Tür steht und keiner ans Kühlen denkt: Der nächste Sommer kommt bestimmt. Damit die Fahrgäste der Badner Bahn in Zeiten von Klimawandel und längeren Hitzephasen künftig komfortabler unterwegs sein können, starten die Wiener Lokalbahnen (WLB) ein Programm für "coolere" Züge. Den Start machen die älteren Hochflurzüge. Alle 23 Garnituren der Baureihe TW100 werden derzeit und in den nächsten Wochen mit Sonnenschutzfolien ausgestattet. Die speziellen Fensterfolien sorgen für um bis zu vier Grad niedrigere Temperaturen im Innenraum der Fahrzeuge als bisher.

Ziel: Klimaneutrale Welt - Wiener Stadtwerke treten europäischer Allianz für sauberen Wasserstoff bei
22.10.2020 | "Wir arbeiten bereits aktiv an der Stadt der Zukunft, um der Klimakrise zu begegnen. Von der Bereitstellung von Wasserstoff über den Transport bis hin zur Betankung von Wasserstoff, bieten wir alles aus einer Hand. Der Beitritt in die Wasserstoff-Allianz und der Austausch mit Gleichgesinnten aus Europa ist für uns ein logischer Schritt”, sagt der stellvertretende Generaldirektor der Wiener Stadtwerke, Peter Weinelt, über den Beitritt der Wiener Stadtwerke zu der "europäischen Allianz für sauberen Wasserstoff". Zuletzt sind die Wiener Stadtwerke mit ihrem Pilotprojekt Wasserstoffbus aufgefallen. Der Wasserstoff hierzu wird von Wien Energie geliefert, die Tankstelle wird von Wiener Netze zur Verfügung gestellt und der Bus schließlich von den Wiener Linien betrieben - alle drei Unternehmen gehören zu den Wiener Stadtwerken.

"Last Mile": Pilotprojekt für Zubringershuttle zur Badner Bahn
16.10.2020 | Die Wiener Lokalbahnen (WLB) wollen Gemeinden entlang der Badner-Bahn-Strecke künftig ein neues Last-Mile-Service zur optimalen Ergänzung zur Bahn anbieten. Das neue Zubringerservice mit Kleinbussen soll die Mobilität für Menschen in den Gemeinden und den Weg zur Badner Bahn erleichtern. Von einer Adresse in einem definierten Zielgebiet wird bei Bedarf ein barrierefrei nutzbarer Kleinbus - mit Platz für bis zu sieben Fahrgäste - für den Weg zur Badner Bahn bestellt.
  |< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >> >|