Kontakt

Wiener Stadtwerke


Mag. Thomas Geiblinger
Tel.: +43 (0)1 531 23-73953

Alle News

Fernwärme Wien: Präsentation der Wien Energie Baustellenwächter
08.05.2003 | "Baustellen waren bisher kaum Objekte künstlerischer Auseinandersetzung" erklärte Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder bei der heutigen Pressekonferenz in der Fernwärme Wien zur Vorstellung der von Schülern der Meisterklasse Attersee gestalteten und so genannten "Baustellenwächtern".

Rieder weiter: "Gleichzeitig erhoffen wir durch diese Kunstwerke bei

den Großbaustellen der Wien Energie mehr Verständnis für diese

Arbeiten, die dazu beitragen, dass Wien weltweit eine der Metropolen mit der besten Stadtinfrastruktur ist!"

An dieser Präsentation nahmen auch Prof. Mag. Christian Ludwig Attersee, Dr. Michael Obentraut, Geschäftsführung Wien Energie und Dr. Erich

Haider, Geschäftsführung Fernwärme Wien, teil.

Obentraut: "Die Wien Energie setzt mit den Baustellenwächtern ein

Zeichen für eine bessere Lebensqualität gemäß unserem Leitbild

und nutzt die Kunst als Brücke zwischen Energie, Technik und Kunst."

Christian Ludwig Attersee hat Baustellen zu Theaterinszenierungen im freieren

Sinn erklärt. Der Ablauf der Baustellen-Tätigkeit ist jetzt ein künstlerischer

Event, bestehend aus Darstellern, ihrer Sprache, Gegenstandsereignissen, Lärm,

Musik, Ruhe und Lebendigkeit und der Einzigartigkeit des Ortes als Bühne.

Die Baustellenwächter sind monumental wirkende, räumliche Gebilde,

die aus Formrohren, Winkeln und Flächen gestaltet sind und mit farbig bedruckten

Netzen bespannt werden. Im Inneren befindet sich ein interaktives Kommunikationstool,

das den Besuchern der Baustelle relevante Fakten über das Bauprojekt, aber

auch Hintergründe zu den "Darstellern" der Baustelle liefern.

Als Patin für den ersten Baustellenwächter konnte Frau Dr. Helga

Häupl-Seitz gewonnen werden.

Die zwölf künstlerisch gestalteten Baustellenwächter werden bei

Baustellen von Wiengas, Wienstrom und Fernwärme Wien zum Einsatz kommen

und die Anrainer über die Bautätigkeit Baudauer, Ansprechpersonen

etc. informieren.

Aus Aktualitätsgründen und zur Einstimmung wurde für das erste

Baustellenfest eine Fernwärme Wien-Baustelle gewählt. Heute, ab 17.00

Uhr, 1010 Wien, Schillerpark.

Rückfragehinweis:
Elisabeth Strobl