Wiener Linien


Karin Schwarz
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17200

News: Wiener Linien

Mehr Fahrgastinformation in Wiener Bims
25.10.2012 | Heute wurden die neuen Info-Anzeigen, die ab sofort in den ULF-Straßenbahnen im Wiener Linien-Netz zum Einsatz kommen, vorgestellt. Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter präsentierte gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Projektpartners Infoscreen, Franz Solta, und Gewista-Geschäftsführer Karl Javurek das neue Fahrgastinformationssystem.

Mit dem Einbau der neuen Info-Anzeigen in die ULF-Straßenbahngarnituren, gemeinsam mit Infoscreen als Projektpartner, setzen die Wiener Linien damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Verbesserung des Fahrgastservice. "Über die Monitore werden die Fahrgäste nicht nur mit einem interessanten Infotainmentprogramm versorgt, sondern erhalten auch wichtige Informationen zu ihrer aktuellen und weiteren Fahrplanung", sieht Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter die Vorteile für die Fahrgäste.

 

Seit Anfang Oktober sind die ersten ULF-Garnituren mit den neuen Info-Monitoren im Wiener Straßenbahnnetz für die letzten Testläufe unterwegs. Schon jetzt werden auf den Monitoren die nächste Haltestelle sowie die jeweiligen Umsteigemöglichkeiten angezeigt. Im November wird dann das finale System zum Einsatz kommen. An wichtigen Knotenpunkten erhalten die Fahrgäste in den umgerüsteten ULF-Straßenbahnen dann Echtzeit-Informationen zu den Anschlusslinien vor Ort. Bis Ende dieses Jahres sollen bereits 20 Straßenbahnen mit den Info-Anzeigen ausgerüstet sein. Bis 2014 werden dann insgesamt 101 ULF-Straßenbahnen mit den neuen Info-Anzeigen unterwegs sein.

 

Auch Karl Javurek, CEO Gewista, betont die Wichtigkeit dieser Innovation: "Den digitalen Werbeträgern gehört die Zukunft und der Gewista ist der Ausbau von digital signage ein großes Anliegen. Die Wiener Linien und Infoscreen sind starke und verlässliche Partner, die wir auch gerne bei der innovativen Weiterentwicklung des Markts unterstützen."

 

Mit 194 Millionen beförderten Fahrgästen im vergangenen Jahr ist die Bim hinter der U-Bahn das zweitbeliebteste öffentliche Verkehrsmittel Wiens. Ziel der Wiener Linien ist es nicht nur, die KundInnen so schnell und sicher wie möglich von A nach B zu bringen, sondern auch die Servicequalität stets zu steigern. Besonders bei der Fahrgastinformation werden immer wieder Maßnahmen gesetzt, damit die Fahrgäste im Wiener-Linien-Netz gut informiert unterwegs sind.

 

Rückfragehinweis: Wiener Linien GmbH & Co KG Kommunikation Tel.: (01) 7909-14203 presse@wienerlinien.at www.wienerlinien.at

 

Digitale Pressemappe: www.ots.at/pressemappe/1269/aom

 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

OTS0110 2012-10-25/11:30

 

 

Rückfragehinweis: