Kontakt

Wiener Stadtwerke


Mag. Thomas Geiblinger
Tel.: +43 (0)1 531 23-73953


Wien Energie


Mag. Boris Kaspar
Tel.: +43 (0)1 4004-74201


Wiener Netze


Dipl.-Ing. (FH) Alexandra Melik Merkumians
Tel.: +43 (0)50 128-90014


Wiener Linien


Daniel Amann, Bakk.phil.
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17200


B&F Wien


Dr. Florian Keusch
Tel.: +43 (0)1 76070 – 28031


WiPark


Wolfgang Richter
Tel.: +43 (0)1 6003022 48170


Wiener Lokalbahnen


Mag. Michael Unger
Tel.: +43 (0)1 90444 53021

ViPress
News
Wien Energie: 1 Milliarde Euro in fünf Jahren
19.03.2019 | Wien Energie investiert kräftig in die Zukunft des Energiesystems. Bis 2023 wird Österreichs größter regionaler Energiedienstleister mit einer Milliarde Euro die Versorgungssicherheit, Erneuerbare Energielösungen und Innovation vorantreiben. Alleine 2019 nimmt Wien Energie 200 Millionen Euro in die Hand und damit doppelt so viel wie im Vorjahr. Strukturell hat sich das Unternehmen dafür in den vergangenen Jahren neu aufgestellt: "Mit einer wesentlich effizienteren Organisation und den erreichten Personaleinsparungszielen können wir die großen Herausforderungen am Markt angehen und die erforderlichen Investitionen in den nächsten Jahren stemmen. Wir sind auf dem richtigen Weg", so Michael Strebl, Vorsitzender der Wien Energie-Geschäftsführung.
Wiener Linien erneuern mehr als 8.000 Meter Straßenbahngleise
14.03.2019 | Wie jedes Jahr werden auch heuer wieder an ca. 40 Stellen im Bim-Netz die Gleise erneuert. Damit die Straßenbahnen auch in Zukunft sicher und rasch durch die Stadt rollen, investieren die Wiener Linien rund 19 Millionen Euro. Insgesamt werden 8.000 Meter Gleis und 40 Weichen in ganz Wien erneuert, die größte Modernisierung findet auf der Hütteldorfer Straße in Penzing und auf der Knöllgasse in Favoriten statt. Die Wiener Linien nutzen dafür die verkehrsruhigere Zeit im Sommer.
WLB-Gruppe bietet zahlreiche Jobmöglichkeiten
12.03.2019 | Jobs mit Zukunft im Mobilitätsbereich bieten derzeit die Unternehmen der Wiener- Lokalbahnen-Gruppe. "Wir suchen Menschen mit Verantwortung für Jobs mit Perspektiven und bieten dafür spannende und sehr vielfältige Betätigungsbereiche", erklärt Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener Lokalbahnen (WLB). Der Betreiber der Badner Bahn und mehrerer Autobuslinien sucht aktuell etwa im Bereich Mechanik und Elektrotechnik MitarbeiterInnen zur Wartung und Instandhaltung von Zügen.
News
Lehrlingstag der Wiener Stadtwerke: Mehr weibliche Lehrlinge denn je - BILD
07.09.2018 | Exakt 113 neue Lehrlinge erhielten am Freitag im Verkehrsmuseum Remise einen Lehrvertrag bei den Wiener Stadtwerken. Unter ihnen mehr weibliche Lehrlinge in technischen und handwerklichen Berufen denn je - exakt 15 Prozent und damit fast doppelt so viele wie noch im Vorjahr. Die frischgebackenen Lehrlinge feierten zusammen mit jenen 139 Lehrlingen, die einen Lehrabschluss mit nach Hause nehmen konnten sowie zahlreichen Eltern, Angehörigen und hochrangigen Gästen, allen voran der Wiener Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer. In Summe absolvieren aktuell 424 Lehrlinge in elf Lehrberufen eine Ausbildung bei den Wiener Stadtwerken.
Generationswechsel an Wipark-Spitze - Fuchs neuer Geschäftsführer- BILD
02.07.2018 | An der Spitze der Wipark Garagen GmbH findet ein bereits länger geplanter Generationswechsel in der Geschäftsführung statt. Roman Fuchs (47) übernimmt mit 2. Juli das Amt des Geschäftsführers von Werner Böhm (56), der Wipark in leitender Funktion erhalten bleibt. Die Ausschreibung fand vor knapp einem Jahr statt, um die Nachfolge bestmöglich vorbereiten zu können. Fuchs ist bereits seit 2017 Prokurist und kaufmännischer Leiter des zu den Wiener Stadtwerken gehörenden Garagierungsunternehmens.
Wiener Stadtwerke: Martin Krajcsir als Generaldirektor bestätigt - BILD
13.04.2018 | Die Generalversammlung der Wiener Stadtwerke GmbH hat heute Freitag die Verlängerung des Vertrages von Generaldirektor Martin Krajcsir (54) beschlossen. Krajcsir wird den Konzern ab 2019 gemeinsam mit Peter Weinelt (52) in einer Zweier-Geschäftsführung leiten. Direktorin Gabriele Domschitz (58) wechselt mit Jahresende 2018 in den Ruhestand, ihre Agenden werden auf Krajcsir und Weinelt aufgeteilt.