Wiener Lokalbahnen


Mag. Michael Unger
Tel.: +43 (0)1 90444 53021

Wiener Lokalbahnen

Wiener Töchtertag: Mädchen-Power für die Badner Bahn - BILD
26.04.2018 | Bereits zum zweiten Mal sind die Wiener Lokalbahnen heute beim Wiener Töchtertag dabei. 22 Mädchen zwischen elf und sechzehn Jahren lernen die Lehrberufsbilder Mechatronik und Elektrotechnik sowie die Berufe FahrdienstleiterIn, TriebfahrzeugführerIn und LokführerIn kennen. Und das nicht nur theoretisch: In den Workshops geht es bei der Bearbeitung von Werkstücken und mit dem Führen der Badner Bahn auch gleich hautnah in die Praxis.

Das Ziel: Weibliche Nachwuchstalente für technische Berufe zu begeistern. "Diese Möglichkeiten sollen allen offen stehen, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft. Bei den Wiener Lokalbahnen ist qualifizierter Nachwuchs immer gefragt. Wir bieten ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten und ermuntern insbesondere Mädchen und Frauen, sich bei uns einzubringen", so Monika Unterholzner, Vorstandsdirektorin der Wiener Lokalbahnen.

 

Zwtl.: Triebfahrzeugführerinnen und Lokführerinnen - die Zukunft ist weiblich!

 

Die Wiener Lokalbahnen geben am 26. April im Rahmen des Wiener Töchtertages 22 Mädchen die Gelegenheit zu praxisnahen Einblicken in technische Berufe.

 

Highlight des Töchtertages bei der beliebten Regionalbahn ist das selbstständige Führen einer Badner Bahn in der neuen Remise Inzersdorf - selbstverständlich mit Unterstützung einer Triebfahrzeugführerin.

 

Im Zentralstellwerk, dem Herzstück der Badner Bahn in Wiener Neudorf, präsentieren die FahrdienstleiterInnen ihren Beruf und stellen den Spezialbereich Sicherungsdienst theoretisch wie praktisch vor. Hier dürfen sich die Mädchen auch am Stellen der Weichen für die Badner Bahn erproben.

 

Zwtl.: Mädchen zeigen handwerkliches Geschick und Experimentierfreude

 

Im Workshop Mechatronik/Elektrotechnik präsentieren Ex-Lehrlinge der Wiener Lokalbahnen das Arbeiten an der Radpresse und die Dreherei. In der Kreativwerkstatt testen die Mädchen ihr handwerkliches Geschick, bauen Recycling-Autos mit Propeller-Antrieb und experimentieren mit Magnetfeldern.

 

Wie eine Lokomotive gesteuert wird, erklärt ein Lokführer der Wiener Lokalbahnen Cargo, während die Mädchen vom Führerstand aus die ungewohnte Perspektive bestaunen.

 

"Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Man muss sich rechtzeitig auf sie vorbereiten und sich informieren. Viele Mädchen wissen nicht, welch vielfältige Berufsmöglichkeiten sie nach der Schulausbildung ergreifen können. Deshalb ist es uns ein Anliegen, dass die Mädchen in direkten Kontakt mit den Mitarbeiterinnen der Wiener Lokalbahnen treten. Nur so können sie Berufe, die für Frauen nicht ganz so typisch sind, praxisnah kennenlernen", zeigt sich Vorstandsdirektorin Monika Unterholzner vom Sinn der Veranstaltung überzeugt.

 

Zum Programm gehört auch ein Fotowettbewerb mit anschließender Preisverleihung.

 

Zwtl.: Über die Wiener Lokalbahnen

 

Die Unternehmen der Wiener Lokalbahnen-Gruppe zählen auf Schiene und Straße zu den Qualitätsanbietern unter den nachhaltigen Verkehrsunternehmen Österreichs: Die Badner Bahn transportiert täglich mehr als 35.000 Fahrgäste zwischen Wien und Baden und ist eine der wichtigsten Pendlerverbindungen im Süden von Wien. Mit ihren Charter- und Sonderzügen sind die WLB österreichischer Marktführer. Die Tochtergesellschaft Wiener Lokalbahnen Cargo (WLC) bewegt rund 6.000 Güterzüge jährlich durch ganz Europa. Die Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste (WLV) mit besonderer Spezialisierung auf Menschen mit eingeschränkter Mobilität sowie der WLB Busbetrieb im Raum Baden runden die Kernkompetenzen dieser vielseitigen Unternehmensgruppe ab. Die Wiener Lokalbahnen sind ein Konzernunternehmen der Wiener Stadtwerke GmbH.

 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter bild.ots.at

 

 

Rückfragehinweis:
Beate Schilcher
Aktiengesellschaft der Wiener Lokalbahnen
Purkytgasse 1B
1230 Wien
beate.schilcher@wlb.at