Kontakt

Wiener Stadtwerke


Mag. Thomas Geiblinger
Tel.: +43 (0)1 531 23-73953

Alle News

Neuer technischer Direktor bei Wien Energie - Fernwärme
06.04.2004 | Durch den Pensionsantritt des bisherigen langjährigen technischen Geschäftsführers der Fernwärme Wien Dipl.-Ing. Anton Wischinka, wurde heute im Rahmen einer internen Angelobung der neue technische Direktor bestellt.
Prok. Ing. Franz Schindelar ist ab sofort technischer Geschäftsführer und somit Nachfolger Wischinkas.

U6-Aufzüge werden generalsaniert
02.04.2004 | Diese Woche haben die Wiener Linien mit der Generalsanierung von 12 Aufzügen in sechs Stationen der U6-Stammstrecke begonnen.

EPCON-Auszeichnung für Wien Energie Planer-CD
01.04.2004 | Bei der heutigen Vergabe des EPCON-Awards errang die Planer-CD von Wien Energie den 2. Platz. Der EPCON-Award zeichnet alljährlich die innovativsten Lösungen in der Energiewirtschaft aus. 24 Teilnehmer, deren Produkte kundenorientiert und neu am Markt sein mussten, wetteiferten um die Auszeichnung. EPCON ist zum bedeutendsten Kongress der österreichischen Energiewirtschaft geworden.

Jahreskartenbesitzer kommen günstiger ins Kino
29.03.2004 | Ab 1. April 2004 gibt es für alle Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien die Möglichkeit, das
UCI-Kino in der Millennium City (Am Handelskai, 1200 Wien) günstiger zu besuchen.

Neues Wiener Linien-Service im Internet
29.03.2004 | Ab sofort gibt es auf der Homepage der Wiener Linien ein ganz spezielles Baustellen-Service,
unter: www.wienerlinien.at.

Änderungen im Verkehrsangebot
26.03.2004 | Mit Ende März führen die Wiener Linien einige Änderungen im Verkehrsangebot durch. Betroffen sind die U-Bahn-Linien U1 und U3, die Straßenbahnlinien 21, 26 und 60 sowie die Autobuslinien 11A, 23A, 24A, 28A, 29A, 38A, 39A, 48A, 65A und 67A.

Linie 67A „zweigeteilt“
24.03.2004 | Für die Fahrgäste der Autobuslinie 67A gibt es ab Samstag, 27. März 2004, eine erhebliche Verbesserung. Die unterschiedliche Streckenführung bei einzelnen Fahrten, die manchmal zu Missverständnissen geführt hat, gehört ab Samstag der Vergangenheit an.