Kontakt

Wiener Stadtwerke


Mag. Thomas Geiblinger
Tel.: +43 (0)1 531 23-73953

Alle News

Wien Energie Fernwärme: 20jähriges Jubiläum der Wärmezähler-Prüfstelle und Akkreditierung als Eichst
17.06.2004 |

1984 wurde die Wärmezähler-Prüfstelle der Fernwärme Wien in der Spittelau eröffnet. Ziel war und ist es, die im rechtsgeschäftlichen Verkehr befindlichen Messgeräte (Heiß-, Wärme- und Warmwasserzähler) zu eichen und u. a. auch auf ihre Messbeständigkeit zu untersuchen.

 

Die Prüfstelle ist somit Dienstleister im Sinne der Kunden und des Energieversorgers und stellt damit die Basis für eine korrekte Verbrauchsmessung nach den geltenden Vorschriften des Maß- und Eichgesetzes (MEG) dar.

 

Mit Inkrafttreten der neuen Eichstellenverordnung am 1. Juni 2004 ist die Wärmezähler-Prüfstelle die erste akkreditierte Eichstelle Österreichs. Die Akkreditierung wurde am 25.März 2004 mit Bescheid durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) erteilt. Voraussetzung dafür war die Umsetzung der EN ISO/IEC 17025 (= International Organization for Standardization / International Electrotechnical Commission), welche die EN 45001 ablöst und gleichzeitig die EN ISO 9000 beinhaltet.

Die EN ISO/IEC 17025 enthält alle Anforderungen, die Prüf- und Kalibrierlaboratorien erfüllen müssen, zum Nachweis dafür, dass sie ein Qualitätsmanagmentsystem betreiben und technisch kompetent und fähig sind, fachlich fundierte Ergebnisse zu erzielen.

 

Die Eichstelle bei Wien Energie Fernwärme wurde mit der Eichstellennummer 530 akkreditiert und ist Wiens einzige amtliche Wärmezähler- Prüf- und Eichstelle in einem Energieunternehmen.

Rückfragehinweis:
Elisabeth Strobl