Wiener Linien


Karin Schwarz
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17200

News: Wiener Linien

Wiener Linien: Schwarzeneggers Straßenbahn-Signatur unterm Hammer - BILD
18.07.2018 | Das Autogramm, das Arnold Schwarzenegger bei seinem Wien-Besuch im Mai auf einer Straßenbahn der Wiener Linien hinterlassen hat, kommt nun für den guten Zweck unter den Hammer. Der Erlös aus der Versteigerung fließt zur Gänze ins Schutzprogramm für die letzten wild lebenden österreichischen Schildkröten im Nationalpark Donau-Auen.

Wiener Linien: Gleistauscharbeiten am Neubaugürtel
17.07.2018 | Die Wiener Linien nutzen den Sommer für die Modernisierung der Straßenbahngleise, so auch am Gürtel. Bereits seit Anfang Juli laufen die Bauarbeiten am selbstständigen Gleiskörper am Neubaugürtel zwischen der Märzstraße und Felberstraße. Das umfangreiche Gleistauschprojekt umfasst insgesamt rund 1.000 Meter Gleis, sieben Weichen und elf Kreuzungen.

Wiener Linien: Erfrischung mit "duften Deos" für U6-Fahrgäste
16.07.2018 | Die Wiener Linien arbeiten aktuell an einem umfassenden "Cooling-Paket" für die U6, die sich aufgrund der oberirdischen Trassenführung an diesen Sommertagen besonders rasch aufwärmt. "Neben speziellen Fensterfolien und meterlangen Lüftungskiemen für Frischluftzufuhr testen die Wiener Linien auch die Nachrüstung älterer Waggone mit Klimaanlagen, um die Fahrt für die Fahrgäste angenehmer zu machen", so Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Sima: 1 Jahr "U-Bahn-Stars" - 6.000 Mal "Good Vibrations"
11.07.2018 | Seit einem Jahr sind die U-Bahn-Stars ein fester Bestandteil im Wiener U-Bahnnetz. Zuerst nur am Westbahnhof, heute sind es insgesamt sechs Standorte. Erst vor wenigen Wochen wurde in der Station Spittelau ein neuer Standort eröffnet. "Die U-Bahn-Stars haben sich vom Pilotprojekt zu einer echten Erfolgsstory entwickelt. 6.000 Auftritte haben seit dem Start für Unterhaltung und eine angenehme Atmosphäre und Wohlbefinden bei den Fahrgästen gesorgt", sagte Öffi-Stadträtin Ulli Sima am Mittwoch bei einem Medientermin am Westbahnhof anlässlich des 1. Geburtstages.

Erfolgreicher Test: Wiener Linien planen weitere E-Paper-Haltestellen
03.07.2018 | Seit zwei Jahren testen die Wiener Linien die elektronischen Fahrplananzeigen intensiv im gesamten Netz. Insgesamt zehn sogenannte "E-Paper", die wie klassische E-Reader funktionieren, wurden bereits an Bus- und Straßenbahnhaltestellen aufgestellt. Sie zeigen die Fahrpläne von insgesamt 13 Linien der Wiener Linien und Wiener Lokalbahn sowie Umgebungspläne an. Sämtliche Haltestellen (Ausnahme Breitensee) werden zusätzlich mit Echtzeitdaten versorgt, die die Wartezeiten auf nachkommende Busse und Straßenbahnen darstellen. Das Ergebnis der 1. Testphase ist vielversprechend, auch dank der zahlreichen positiven Fahrgast-Rückmeldungen. "Die Geräte laufen äußerst stabil und zuverlässig und werden von den Fahrgästen sehr gut angenommen. Deshalb werden in Zukunft bis zu zehn weitere Standorte folgen", so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Wiener Linien nutzen Sommer für Modernisierung der Straßenbahngleise
26.06.2018 | Neue Gleise bringt der Sommer: die Wiener Linien nutzen die verkehrsberuhigte Zeit im Juli und August, um ihre Gleisinfrastruktur zu erneuern. Die größten Gleisbauprojekte finden sich auf der Hernalser Hauptstraße und am Floridsdorfer Spitz.

NEU4: Modernisierung der Station Heiligenstadt ab 2. Juli
12.06.2018 | Auch im Sommer läuft die U4-Modernisierung auf Hochtouren weiter. Von 2. Juli bis inklusive 26. August kann die U4-Endstation Heiligenstadt nicht angefahren werden, die Züge wenden dann in der Station Spittelau. In Heiligenstadt werden die U4-Bahnsteige komplett abgetragen und neu aufgebaut. Zusätzlich werden in diesem Streckenbereich auch Gleise umgebaut bzw. Weichen neu verlegt. Fahrgäste können zwischen Spittelau und Heiligenstadt auf die Straßenbahnlinie D und auf die S-Bahn (S40) ausweichen. Zusätzlich ist auf den Gleisen der Linie D die Ersatzlinie E4 zwischen Augasse und Nußdorf/Beethovengang unterwegs. Am Wochenende ist die Ersatzlinie E4 im Nachtverkehr wie die Nacht-U-Bahn alle 15 Minuten unterwegs.