Wiener Linien


Karin Schwarz
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17200

News: Wiener Linien

Neue Linienführungen bringen Vorteile für WienerInnen
04.12.2012 | Mit kommendem Sonntag, 9. Dezember, werden bei einigen Bim- und Buslinien Umstellungen vorgenommen. So ändern sich an diesem Tag die Streckenführungen der Linien 6 und 71 durch die Umsetzung der zweiten Phase des Ringlinienkonzepts. Darüber hinaus wird durch die Teilinbetriebnahme des neuen Hauptbahnhofs die Linie D zum ostseitigen Eingang verlängert und die Buslinien 13A und 69A im näheren Umfeld des Hauptbahnhofs leicht abgeändert geführt. Bereits einen Tag davor, am 8. Dezember, und nach Abschluss der Bauarbeiten am Wien-Mitte-Gebäude fährt der 74A-Bus wieder bis zum Stubentor, womit wieder mehr Umsteigemöglichkeiten zu U-Bahn, Bim und Bus geschaffen werden.

Die Neuordnung der Straßenbahnlinien in Kaiserebersdorf und die Verlängerung des 71ers zur Börse bringt eine deutliche verbesserte Verbindung der SimmeringerInnen in die Innenstadt mit sich. Die Umsteigemöglichkeiten erhöhen sich damit auf 24 Linien mit der Anbindung an zahlreiche Öffi-Knotenpunkte am Ring. Den bisher vom 71er bedienten Streckenabschnitt nach Kaiserebersdorf übernimmt dann der 6er ab der Station Zentralfriedhof 3. Tor. Kürzere Intervalle und der verstärkte Einsatz von ULF-Garnituren auf der Linie 6 werden zudem die Attraktivität der Öffis für die KaiserebersdorferInnen noch weiter steigern.

 

Die neuen Linienführungen auf einen Blick:

 

8. Dezember: Linie 74A: Leberstraße, Sankt Marx -> Stubentor

 

9. Dezember: Linie 6: Kaiserebersdorf -> Burggasse, Stadthalle Linie 71: Zentralfriedhof -> Börsegasse Linie D: Hauptbahnhof Ost -> Nußdorf

 

Rückfragehinweis: Wiener Linien GmbH & Co KG Kommunikation Tel.: (01) 7909-14203 presse@wienerlinien.at www.wienerlinien.at

 

Digitale Pressemappe: www.ots.at/pressemappe/1269/aom

 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

OTS0054 2012-12-04/09:49

 

 

Rückfragehinweis: