Wiener Linien


Karin Schwarz
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17200

News: Wiener Linien

Wiener Linien: Mehr Service für internationale Gäste in Wien - BILD
23.05.2012 | Mehr Service für internationale Gäste bieten die Wiener Linien ab sofort mit zusätzlichen Sprachangeboten beim Kauf von Fahrscheinen an Ticketautomaten in U-Bahn-Stationen. Die Menüsteuerung der Automaten ist ab sofort - zusätzlich zu Deutsch - in zehn Fremdsprachen möglich. Neu im Angebot sind: Russisch, Spanisch, Tschechisch, Slowakisch, Ungarisch, Slowenisch und Kroatisch. Schon bisher konnten Fahrgäste an den Ticketautomaten Fahrscheine mit Hilfe englischer, französischer und italienischer Sprachauswahl erwerben.

Über 350 Ticketautomaten in zehn Fremdsprachen bedienbar

 

"Für Touristen sind die Öffis das optimale Fortbewegungsmittel in Wien, um rasch und günstig die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenzulernen. Es ist uns wichtig, unser Service auch für internationale Kunden laufend zu verbessern. Damit der Ticketkauf noch einfacher wird, haben wir über 350 Fahrscheinautomaten umgerüstet, die den Ticketkauf nun in zehn Fremdsprachen erleichtern", so Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.

 

Klassische Tickets, die internationale Gäste an den Automaten der Wiener Linien erwerben, sind vor allem die Zeitkarten für 24, 48 und 72 Stunden.

 

Wiener Linien reagieren auf Tourismusentwicklung

 

"Im Tourismuskonzept 2015, das Wiens Strategie für die kommenden Jahre festlegt, ist uns die Mehrsprachigkeit im Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel ein wesentliches Anliegen. Die Wiener Linien erweisen internationalen Gästen mit dem zusätzlichen Service einen wertvollen Dienst - und wer zufrieden ist, kommt gerne wieder!", so Tourismusdirektor Norbert Kettner.

 

Wien wird als Tourismus- und Kongressdestination bei internationalen Gästen immer beliebter. 2011 reisten erstmals mehr als fünf Millionen Gäste nach Wien, denen ein neuerlicher Rekord von 11,4 Millionen Nächtigungen zu verdanken ist. Über vier Millionen Besucherinnen und Besucher davon kamen aus dem Ausland. Mit dem neuen Service reagieren die Wiener Linien auf aktuelle Entwicklungen im Tourismus. Dank der zusätzlichen Sprachmenüs können Wien-Besucher aus den neun wichtigsten Herkunftsländern sowie aus allen Nachbarstaaten Tickets in ihrer Muttersprache kaufen - nicht zuletzt auch russische Gäste, deren Nächtigungen im Jahr 2011 das Jahr davor um 36 % übertrafen, wie auch spanische, deren Zuwachs mit einem Plus von 17 % zu Buche schlug.

 

Öffi-Angebote und Mehrsprachigkeit auch wichtig für Kongress-Destination Wien

 

Wien ist außerdem bei internationalen Kongressen die am stärksten nachgefragte Stadt weltweit. So belegte es laut aktueller Statistik der International Congress and Convention Association (ICCA) 2011 erneut Platz 1, zum siebten Mal in Folge. Nachhaltigkeit dank umweltfreundlicher Öffentlicher Verkehrsmittel ist für Tagungs-Veranstalter ein Gebot der Stunde. Mehrsprachigkeit ist ein überzeugendes Argument mehr, ein Meeting oder einen Kongress in Wien abzuhalten.

 

Langjährige Kooperation zwischen Wiener Linien und WienTourismus

 

Wiener Linien und WienTourismus kooperieren seit 1995 außerdem erfolgreich bei der Wien-Karte, Österreichs am meisten nachgefragter Gästekarte. Zum Preis von 19,90 Euro erhalten Wien-BesucherInnen neben derzeit rund 200 Ermäßigungen bei verschiedensten Attraktionen auch 72 Stunden freie Fahrt mit den Wiener Linien. 2011 wurde das viermillionste Exemplar der Wien-Karte verkauft.

 

Druckfähiges Bildmaterial für freie redaktionelle Verwendung inkl. Copyright-Angabe finden Sie unter: www.bildstrecke.at/Alle/Images/detail/4983 www.bildstrecke.at/Alle/Images/detail/4990

 

 

Rückfragehinweis: