Wiener Linien


MMag. Kathrin Liener
Tel.: +43 (0)1 7909 - 17220

News: Wiener Linien

Wiener Linien: Gebiss und Golfschläger im Fundbüro
09.04.2012 | Das Fundbüro der Wiener Linien bewahrte vergangenes Jahr in Summe 19.372 Fundstücke auf, davon wurden jedoch nur 4.346 Gegenstände von ihren Besitzern abgeholt. Fahrgäste vergessen besonders oft Handys, Rucksäcke, Einkaufssackerl und Schlüssel in den Verkehrsmitteln. Auch Fahrräder, Kinderwägen, Röntgenbilder und Gebisse sind keine Seltenheit. Heuer wurden bereits knapp 4.000 Fundstücke in Erdberg verwahrt, darunter originalverpackte Nordic-Walking-Stöcke, ein Stereo-Receiver und zwei Golfschläger.

Ablauf für suchende Fahrgäste Betroffene haben zwei Möglichkeiten, ihre Wertgegenstände wieder zu bekommen: Entweder sie rufen die Fundservice-Hotline 01/7909-188 an oder richten eine E-Mail-Anfrage (funde@wienerlinien.at) an das Büro in Wien-Erdberg. Insgesamt beantworteten die Wiener Linien vergangenes Jahr mehr als 55.000 Telefonanfragen zu verloren gegangenen Wertsachen. Eine detaillierte Beschreibung des verlorenen Gegenstands sowie Angaben, wann und in welcher Linie er verloren wurde, sind unbedingt notwendig. Fahrgäste haben zwei Tage Zeit, um ihre Wertgegenstände mit einem gültigen Lichtbildausweis im Fundbüro abzuholen. Nach 48 Stunden werden nicht abgeholte Gegenstände zum Zentralen Fundamt der Stadt Wien gebracht. Dort werden nicht abgeholte Fundsachen nach einem Jahr vom Zentralen Fundamt der Stadt Wien versteigert.

 

Fundbüro als Gratis-Dienst der Wiener Linien Mitarbeiter der Wiener Linien Mitarbeiter holen die Fundstücke täglich aus den 54 betriebseigenen Fundboxen in ganz Wien ab und bringen sie nach Erdberg. Das Fundbüro ist ein gratis Dienst für die Fahrgäste. Ein besonderes Service des Fundbüros ist, dass einzelne Handschuhe die ganze Wintersaison aufgehoben werden.

 

 

Rückfragehinweis:
Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
mailto:presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at